Leben im|AmtVerwaltungGemeindenWirtschaftKultur und|Tourismus

  
 Startseite | Anfahrt | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Links | Verzeichnis


Startseite
Kommunalwahl 2019|im Amt Odervorland
Wahlergebnisse 2019|Brandenburg
Landtagswahl 2019
Leben im Amt | Neues
Verwaltung
Gemeinden
Wirtschaft
Kultur und Tourismus
Sitzungsdienst




Ihre Meinung
Suche

   Startseite » 

Kontakt:
Amt Odervorland
Bahnhofstr. 3 - 4

15518 Briesen (Mark)

Tel:   033607 897 - 10
Fax: 033607 897 - 99

E-Mail:
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail
Sprechzeiten:

Dienstag

9:00 bis 12:00 Uhr und
13:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag
9:00 bis 12:00 Uhr und
13:00 bis 16:00 Uhr
Bankverbindung:
für das Amt und die Gemeinden
Berkenbrück, Briesen und Jacobsdorf
BIC:   
WELADED1LOS
IBAN:
  DE27-1705-5050-3303-0388-63

 

 

Kontakt:
Außenstelle Steinhöfel
Gemeinde Steinhöfel

Demnitzer Straße 7
15518 Steinhöfel
Tel:   033636 410 - 10
Fax:
033636 410 - 24
E-Mail:
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail
Sprechzeiten:

Dienstag
09:00 bis 12:00 Uhr und
13:00 bis 18:00 Uhr
Donnerstag
09:00 bis 12:00 Uhr
und
13:00 bis 16:00 Uhr
Bankverbindung:
für die Gemeinde Steinhöfel
BIC:   
WELADED1LOS
IBAN:
  DE69-1705-5050-2908-2851-61



"Früher war mehr Lametta!" Diese Weisheit stammt aus dem Gedicht "Advent" von Loriot aus dem Jahre 1976 und wird heute noch gern verwendet.

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner des Amtes Odervorland, liebe Leserinnen und Leser,


viele von uns schwelgen gern in Erinnerungen, wie es früher einmal war. Das gibt Kraft und der Blick auf Erreichtes schmeichelt der Seele. Gleichwohl kann der Blick verloren gehen, auf die Gegen­wart stolz zu sein. Veränderungen bringen oft Unsicherheiten. Dabei besteht unser gesamtes Leben aus Veränderungen. Im Amt Odervorland hat sich im Jahr 2019 viel gewandelt. Die Gemeinde Steinhöfel ist dem Amt Odervorland beigetreten. Die Freiwilligen Feuerwehren haben eine gemeinsame Amtswehrführung und alle 18 Wehren arbeiten Hand in Hand. Das Feuerwehrgerätehaus in Buchholz konnte eingeweiht werden und die Bauten der Feuer­wehrgerätehäuser in Biegen und Berkenbrück liegen im Zeitplan. Die Seniorenbeiräte des Amtes Odervorland und der Gemeinde Steinhöfel arbeiten gemeinsam zum Wohle aller Senioren*innen. Unsere kommunalen Gremien haben sich nach der Wahl im Mai 2019 neu sortiert und die ersten Sitzungen erfolgreich absolviert. Unsere Landesregierung hat sich für eine Kenia-Koalition entschieden und ihre Arbeit aufgenommen. Dies sind nur kleine Teile eines großen Mosaiks.
Vieles könnte an dieser Stelle noch erwähnt werden und vielen Menschen gebührt dafür unsere Anerkennung.
Ein großes Dankeschön an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich auf so unterschiedliche Weise für unsere Orte, oft über die Gemein­degrenzen hinaus, engagieren.
Für 2020 wünsche ich mir, dass wir die gute Kommunikation zu unseren Gemeindevertretern und Ortsbeiräten beibehalten und an der einen oder anderen Stelle noch effektiver gestalten. Dass wir keine Partikularinteressen in den Blick nehmen, sondern für die Allgemeinheit Lösungen finden. Dass wir nicht nur in kurzen Abständen planen, was soll im Haus­haltsplan 2020 enthalten sein, sondern langfristige Projekte und Ziele anstreben.
Der Blick nach vorn zeigt uns, dass noch viele Herausforderungen auf uns warten.
Gemeinsam, mit Ehrlichkeit und Offenheit sowie einem respektvollen Miteinander werden wir diese Aufgaben meistern. Insgesamt gibt es wohl weniger Lametta als früher und nichtsdestotrotz sorgt der Handel dafür, dass Weihnachten und Silvester bunte und far­benfrohe Feiertage sind.

Ich wünsche Ihnen im Namen aller Gemeinden, der Ortsvorsteher­innen und Ortsvorsteher, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Amtsverwaltung eine fröhliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch in das Neue Jahr und für 2020 Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Marlen Rost, Amtsdirektorin

Pressemitteilung Amt Odervorland

Die Gemeinde Steinhöfel – bisher eigenständige Gemeinde – ist seit dem 01.01.2019 dem Amt Odervorland beigetreten.
Mithin verwaltet das Amt Odervorland vier Gemeinden mit gut 10.000 Einwohnern, 22 Ortsteilen, 18 Freiwillige Feuerwehren, 8 Kitas, 2 Grundschulen. Dieser Zusammenschluss erfolgte auf freiwilliger Basis und nach dem Beitritt der Gemeinde Niederer Fläming zum Amt Dahme (Mark) zum zweiten Mal im Land Brandenburg.
In der Überzeugung mit der Institution des Amtes ein bewährtes Modell der Gestaltung kommunaler Selbstverwaltung von Gemeinden im ländlichen Raum zu haben, getragen von dem Willen, die Leistungskraft der in den letzten 26 Jahren entstandenen, bürgernahen Amtsverwaltung zu erhalten und zu stärken, im Hinblick auf die demografischen Herausforderungen eine intensive Beteiligung der Bürger an der Beschlussfassung in den amtsangehörigen Gemeinden weiterhin zu ermöglichen, unter Beibehaltung und Wahrung der Rechte und Pflichten, insbesondere der Organisationshoheit, der amtsangehörigen Gemeinden und in dem Bestreben, die Zukunftsfähigkeit und Effizienz der Amtsverwaltung langfristig zu sichern und die Verwaltungskraft zu steigern.

Das Ministerium für Inneres und Kommunales hat dieser öffentlich-rechtlichen Vereinbarung ihre Genehmigung und Zustimmung erteilt.

Der Innenminister Herr Karl-Heinz Schröter hat in einem feierlichen Rahmen am 02. April 2019 um 17.00 Uhr im Schloss Steinhöfel in 15518 Steinhöfel, Am Schlossweg 4, die Einmalkostenpauschale in Höhe von 500.000 € überreicht.

 

 

Informationen zu Steinhöfel? Hier geht es zur Homepage der Gemeinde Steinhöfel (Klick ins Bild).

 

 

 

 

Foto: Henry Babuliack

 

 

Liebe Gewerbetreibende und Einzelunternehmer im Amt Odervorland.

 

Die Schwerpunkte Wirtschaftsförderung und Tourismusentwicklung in unseren Gemeinden liegen mir sehr am Herzen. Daher möchte ich Ihnen aufzeigen, was bisher an aktiver Beteiligung möglich ist.

Gern komme ich mit Ihnen ins Gespräch, um eventuell gemeinsam neue Wege zu beschreiten.

 

Doch zuerst möchte ich Ihnen meinen Dank für Ihren Mut, Ihre Begeisterung und Ihr Engagement in den unterschiedlichen Betätigungsfeldern aussprechen.

 

 

Nun zu den derzeitigen Angeboten und Möglichkeiten

 

● Gewerbeverzeichnis

Das Amt Odervorland bietet die Möglichkeit einen Eintrag in das Öffnet internen Link im aktuellen Fenster„amtseigene“ Gewerbeverzeichnis vorzunehmen. Seit dem 01.04.2017 ist dieser Eintrag kostenfrei Leitet Herunterladen der Datei ein(Antrag).

Dieses Gewerbeverzeichnis finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Button „Wirtschaft“ - „Gewerbeverzeichnis“.

Nutzen Sie diese Vernetzung.

 

● @See

Die Städte Fürstenwalde und Storkow, die Gemeinde Grünheide und die Ämter Scharmützelsee und Odervorland haben sich zur Marke @see vereint.

In unmittelbarer Nähe zu Berlin finden Sie einen Platz für Familien, aber auch eine moderne Wirtschaftsregion, zahlreiche Möglichkeiten der Entspannung und Vernetzung.

Schauen Sie bei Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.atsee.de vorbei und kommen Sie zu @see mit uns in den Dialog.

 

● Tourismusverband Seenland Oder - Spree e.V.

Das Amt Odervorland ist Mitglied im Öffnet externen Link in neuem Fenster Tourismusverband Seenland Oder – Spree (TOS). Ihre touristischen Eckdaten können beim TOS für die Veröffentlichung bekannt gegeben werden

und sind dann in der Datenbank hinterlegt.

 

● Natur & Kultur

Die Veranstaltung Öffnet internen Link im aktuellen FensterNatur&Kultur wurde durch die Amtsverwaltung, als freiwillige Aufgabe, ins Leben gerufen, um die Pforten von Gewerbetreibenden zu öffnen. Mal hinter die Kulissen schauen war der Grundgedanke.

Nunmehr beteiligen sich seit über 14 Jahren die unterschiedlichsten Akteure und machen den Natur&Kultur – Sonntag zu einem Höhepunkt in unserem Amt.

Das Amt Odervorland wirbt u.a. mit Flyern sowie Plakaten für diese Veranstaltung und lockt tausende Besucher an. Seien Sie mit dabei, öffnen Sie Ihre Pforten und beteiligen Sie sich an dieser wunderbaren Tradition.

 

● Veranstaltungskalender und online Redaktion

Teilen Sie Ihre Darbietungen, Feste, Events mit allen Interessierten. Nutzen Sie die Plattform des Veranstaltungskalenders in unserem Odervorlandkurier und die Möglichkeit

unseren online-Redakteur Herrn Babuliack (medienservice@babuliack.de) zu kontaktieren. Gern werden Ihre Öffnet internen Link im aktuellen FensterVeranstaltungen auf der Internetseite des Amtes Odervorland veröffentlicht.

 

● OWF – Ostbrandenburgische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH

Die regionale Wirtschaft zu fördern, ist das Anliegen und Ziel der Ostbrandenburgischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH - OWF. Die Gesellschaft ist sehr vielseitg aufgestellt und arbeitet beispielsweise intensiv im

Bereich Wirtschaftsansiedlung und Wirtschaftsentwicklung.
Schauen Sie sich das Öffnet externen Link in neuem FensterInternetportal der OWF an und erkunden Sie die Möglichkeiten, was die OWF für Sie tun kann.

● Flyer

Warum soll es nur einen Flyer zum Tag Natur&Kultur geben? Wir sind allgegenwärtig. Der Gedanke ist gereift, dass wir in Kooperation mit Ihnen einen werbewirksamen Flyer gestalten,

der Besucher und Einwohner auf uns neugierig macht und anlockt. Dieser Flyer soll u.a. auf Messen Interessierte in unser Odervorland ziehen. Kommen Sie mit uns ins Gespräch und

entwickeln Sie mit uns gemeinsam eine werbewirksame Broschüre mit Ihren Angeboten. Ich freue mich auf eine lebendige, zukunftsorientierte Zusammenarbeit und verbleibe mit herzlichen Grüßen

 

 

     Marlen Rost
     Amtsdirektorin

Nicht nur für Pin-Sammler

 

 

Das Amt Odervorland hat nicht nur das "alte" Logo wieder entstaubt, sondern gleich die Gelegenheit genutzt und einen wunderschönen Pin (Anstecknadel) entwerfen lassen.
Diesen Pin können Sie gern zu den regulären Öffnungszeiten in der Amtsverwaltung bei der Kasse für 1,00 € erwerben.
Vielleicht bereichert er Ihre Pin-Sammlung oder Sie nutzen es als kleines Mitbringsel/Geschenk oder Sie tragen den Pin selbst, als Zeichen der Verbundenheit zu Ihrem/unserem Amt Odervorland - natürlich, herzlich, grün.

Herzliche Grüße


Marlen Rost
Amtsdirektorin

Besucher:
1731119 Besuche1731119 Besuche1731119 Besuche1731119 Besuche1731119 Besuche1731119 Besuche1731119 Besuche
:: :: [FEHLER melden] :: :: Guten Tag, heute ist der 23.01.2020 :: ::  © 2020 Amt Odervorland